Was ist ein Segelflug?

Related imageUnter dem Begriff Segelflug wird generell das motorlose Gleiten in der Luft verstanden. Es umfasst das Fliegen mit Segelflugzeugen, Motorseglern und Gleitflugzeugen. Auch der Kraft sparende Gleitflug der Vögel wie etwa des Adlers oder auch der Albatrosse wird dabei als Segelflug bezeichnet. Entscheidend ist, dass das fliegende Objekt oder Tier keine Kraft dafür aufwendet, in der Luft zu bleiben. Dabei macht man sich das Prinzip des Auftriebs zunutze, der das Flugobjekt automatisch in höhere Luftschichten manövriert. Ein Segelflugzeug versucht dabei stets an Höhe zu gewinnen oder seine Höhe zu halten. Es gleicht das stetige Abrutschen nach unten durch neue thermische Aufwinde aus.

Bevor es jedoch fliegen kann, muss solch ein Gefährt erst einmal in die Luft gelangen. Dafür gibt es generell zwei Varianten. Die eine sieht vor, dass das motorlose Segelflugzeug durch ein anderes, motorisiertes Flugzeug in die Luft gezogen wird. Sind beide Flieger oben wird das Segelflugzeug abgekoppelt und befindet sich nun im Segelflug. Ein solches Segelflugzeug kann nicht von allein in die Luft gelangen und bedarf immer einer externen Hilfe um starten zu können. Es ist die klassische Version des Segelfliegers, die sehr weit verbreitet ist.

Es existiert jedoch auch noch eine weitere Variante des Segelflugzeugs. Diese ist im Gegensatz zur motorlosen Variante mit einem kleinen Motor ausgestattet. Dieser erlaubt es dem Piloten, mit seinem Flugzeug von allein zu starten und sich in die Lüfte zu erheben. Der Vorteil liegt hier klar auf der Hand. Der Pilot ist unabhängig von einer externen Hilfe und kann starten wann er möchte und ist dabei nicht von einem anderen Piloten und Flugzeug abhängig. Diese Variante ist mittlerweile auch sehr stark verbreitet, da sie viele bequeme Vorteile bietet. Daneben bietet sie noch einen weiteren Vorteil bei der Landung des Flugzeugs. So kann der Pilot in einem Notfall bei schlechten Bedingungen der Landung das Flugzeug noch einmal durchstarten und erneut zur Landung ansetzen.