Typen von Segelfliegern

Image result for glider typesDas Segelfliegen gehört bei vielen Deutschen zum schönsten Hobby, das sie sich vorstellen können. Außerdem ist das Land international die erfolgreichste Nation im Segelfliegen. Dieser Umstand erklärt sich aus der Geschichte der Bundesrepublik selbst. So enthielt der nach dem Ersten Weltkrieg geschlossene Vertrag von Versailles die Bestimmung, das in Deutschland keine motorisierten Flugzeuge mehr gebaut und verwendet werden dürfen. Viele von der Luftfahrt begeisterte Pioniere und reiche Privatiers zogen sich daher auf die Segelfliegerei zurück. Diese Tradition hat dabei bis heute angehalten. In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige Arten von Segelflugzeugen einmal näher vor.

Das Original: die reinen Gleitflieger

Das wohl bekannteste und traditionsreichste Segelflugzeug ist ohne Zweifel der reine Gleitflieger. Er fliegt nur aufgrund seiner aerodynamischen Form indem er den Auftrieb, den die Natur bietet, zum Flug nutzt. Bei den reinen Gleitfliegern kann man daneben noch in Einsitzer und Zweisitzer differenzieren. Die Einsitzer werden wie der Name bereits vermuten lässt nur von einem Piloten geflogen. Die Zweistizer hingegen bieten Platz für zwei Personen.

Die modernere Variante: die Motorsegelflieger

Im Gegensatz zur traditionellen Variante des reinen Gleitfliegers nutzen viele Piloten mittlerweile auch Segelflieger, die über einen zusätzlichen Motor verfügen. Dies ist ähnlich wie bei vielen kleineren Booten, die nicht mehr nur durch Körperkraft betrieben werden, sondern eben auch noch über einen kleinen Motor verfügen. Dadurch sind sie weniger abhängig von den thermischen Bedingungen und können so von alleine in die Luft gelangen. Reine Gleitflieger hingegen müssen von einem anderen motorisierten Flugzeug erst in die Luft gezogen worden bevor sie starten können. Somit bietet ein motorisierter Segelflieger einen deutlich größeren Komfort für den Piloten. Auch hier wird zwischen Einsitzern und Zweisitzern unterschieden.

Unabhängig von der Art des Segelflugzeugs ist beim Segelfliegen aber eines garantiert: der große Spaß, den dieses faszinierende Hobby jedem bereitet, der es einmal ausprobiert und garantiert nicht mehr davon wegkommt.